Kollegiale Beratung: Unterstützung geflüchteter Frauen*

Das Anforderungsprofil an ehrenamtliche Helfer*innen und Initiativen für Geflüchtete ist oftmals sehr komplex. Viele Initiativen, die gezielt versuchen Angebote für geflüchtete Frauen* zu schaffen, stehen oftmals vor vielen offenen Fragen und Herausforderungen: Wie lässt sich ein guter Kontakt zu den geflüchteten Frauen* herstellen? Welche Themen sind relevant? Wie können Sprachbarrieren überwunden werden? Braucht es eine Kinderbetreuung? usw.

Im Rahmen der Kollegialen Beratung wird auf die individuellen Anliegen der Teilnehmenden eingegangen und persönliche Fragen oder Probleme jeder/s Einzelnen bearbeitet.

Es geht bei dieser Methode nicht darum, „den richtigen Weg“ oder „die richtige Methode“ zu finden. Vielmehr stehen unterschiedliche Wahrnehmungen und Hypothesen nebeneinander und sind alle gleich gültig. Im Mittelpunkt steht ein lebendiger Austausch aller Beteiligten, um die Perspektive der Ratsuchenden so zu erweitern, dass neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten entstehen können. Auf diese Weise ist es möglich Lösungsmöglichkeiten für individuelle Anliegen und Fragen zu entwickeln.

 

Suche

Melden Sie sich an!

Interessenbekundung: wenn Sie sich unverbindlich für ein Seminar interessieren Anmeldeformular: um sich verbindlich für unsere Veranstaltungen anzumelden